Lara Keicher

Lara Keicher

IMPRS Doktorand*in
Abteilung Wikelski
MPI für Ornithologie Radolfzell
+49 7732 1501-70
Radolfzell

Forschungsinteressen

Energetik von Kleinsäugern

Mein Hauptinteresse liegt in der Physiologie und den Energiesparmechanismen von kleinen Säugetieren. Diese sind durch Schwankungen in der Ressourcenverfügbarkeit und Umweltveränderungen herausgefordert und passen ihr Verhalten und physiologischen Prozesse entsprechend den Ansprüchen in bestimmten Phasen an.

In meinem PhD untersuche ich die jährlichen und täglichen Energiesparmechanismen des Großen Abendseglers (Nyctalus noctula). In dieser insektivoren Art ziehen Weibchen über lange Strecken und Männchen sind sesshaft, beispielsweise am Bodensee. Die Geschlechter haben außerdem zu unterschiedlichen Zeiten einen Energetischen Druck durch die Fortpflanzung. Der Versuchsaufbau ermöglicht es mir, zu verschiedenen Jahreszeiten Daten im Labor, aber auch im Freiland zu sammeln.

Vita

  • Oktober 2011 - August 2014 Bachelor in Biological Sciences an der Universität Konstanz, Bachelorthese: “Sex-based differences in Dehnel’s Phenomenon”
  • Oktober 2014 - Februar 2017 Master in Biological Sciences mit Schwerpunkt Ökologie und Evolution an der Universität Konstanz, Masterthese: “Energetics of the common shrew”
  • September - Oktober 2015: Feldassistenz am Säugetier-Forschungsinstitut in Bialowieza (Poland) mit Betreuer Karol Zub (“Energetics of Mustela nivalis”)
  • März 2017 - September 2017: Tierpflegerin und Tierarztassistenz am MPIO Radolfzell
  • Oktober 2017 - August 2018: Mitarbeiterin in MaxCine (Outreach Center of the MPIO Radolfzell)
  • Seit September 2018: Doktorandin am MPIO mit Betreuerin Dina Dechmann, Dissertation: “The Energetic year of the common noctule, Nyctalus noctula - Investigating sex-differences in strategies to deal with seasonally changing resource demands in European bats”

Sonderfunktion:

  • Betriebsrat
Zur Redakteursansicht