Dr. Gisela Kopp

Dr. Gisela Kopp

Abteilung Wikelski
IMPRS Dozent*in
MPI für Ornithologie Radolfzell
Universität Konstanz
Radolfzell

Forschungsinteressen

Mein Hauptinteresse gilt der Evolutionsbiologie, insbesondere dem Zusammenspiel von Verhalten und Genetik und dessen Auswirkungen auf Artbildungsprozesse: Warum und wie entwickeln engverwandte Arten unterschiedliche Verhaltensmuster und wie können diese Verhaltensweisen wiederum die Evolution dieser Populationen beeinflussen?

In meiner Doktorarbeit habe ich untersucht, wie unterschiedliche Sozialsysteme, vor allem das geschlechtsspezifische Abwanderungsverhalten, die genetische Populationsstruktur von Pavianen beeinflussen. Ich bin außerdem Mitglied des Paviangenom-Konsortiums und habe in einem Kooperationsprojekt dazu beigetragen, Methoden zur Hochdurchsatzsequenzierung nichtinvasiver Proben zu entwickeln. Dies ermöglicht nun, evolutionäre Fragen auf der populationsgenomischen Ebene auch bei Wildtieren und schwer erforschbaren Arten zu beantworten.

In meinem Postdoc-Projekt verbinde ich Verhaltensökologie und Genomik um die evolutionären Dynamiken von Verhaltensmustern besser zu verstehen. Ich erforsche verschieden Fledertierarten, da diese eine unglaubliche Diversität in Verhaltensweisen aufweisen anhand derer wir eine Vielzahl an Hypothesen über öko-evolutionäre Dynamiken testen können. Besonders die Variation in räumlich-zeitlichem Gruppierungsverhalten und Abwanderungsverhalten beeinflussen wahrscheinlich maßgeblich die genetische Diversität und evolutionäre Prozesse, wie etwa lokale Anpassung und genetische Differenzierung.

Förderungen & Auszeichnungen

  • 2017-2019 Brigitte-Schlieben-Lange-Programm des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg
  • 2016 Deutsche Gesellschaft für Säugetierforschung (PI Dr. R. Kraus)
  • 2016 DPZ Förderpreis für herausragende Doktorarbeit in der Primatenforschung
  • 2014-2015 Stipendiatin der Christiane Nüsslein-Volhard-Stiftung
  • 2012-2015 The Leakey Foundation (PI Dr. D. Zinner)
  • 2010 Nachwuchsförderpreis der Gesellschaft für Primatologie
  • 2009 Christian-Vogel-Fonds für Freilandforschung
  • 2009 & 2012 DAAD Kurzzeitstipendium für Feldaufenthalt

Vita

  • Seit 2016 Postdoktorandin, Universität Konstanz und Max-Planck-Institute für Ornithologie, Radolfzell
  • 2010-2015 Promotion, Biodiversität und Ökologie, Deutsches Primatenzentrum GmbH Leibniz-Institut für Primatenforschung und Georg-August-Universität Göttingen
  • 2004-2010 Biologie Diplom, Georg-August-Universität Göttingen
  • 2004-2010 Studentische Hilfskraft, Abteilung für Kognitive Ethologie, Deutsches Primatenzentrum GmbH Leibniz-Institut für Primatenforschung, Göttingen
  • 2003/2004 Praktikum, Abteilung Primatologie, Max-Planck-Institut für Evolutionäre Anthropologie, Leipzig
Zur Redakteursansicht