Dr. Alfredo Sánchez Tójar

Dr. Alfredo Sánchez Tójar

IMPRS Alumni
MPI für Ornithologie Seewiesen

Forschungsinteressen

Evolution sozialer Verhaltensweisen
Bei natürlicher Selektion wird erwartet, dass die "guten" Gene einer Population zunehmen und damit die genetische Variation in natürlichen Populationen reduzieren. Dennoch zeigen selbst Eigenschaften, die eng mit der Fitness korrelieren, oft erhebliche geno- und phenotypische Variationen. Soziales Verhalten wie Dominanz und elterliche Fürsorge kann stark zwischen Individuen variieren und die Fitness beeinflussen. Es müssen daher Mechanismen existieren, die dazu führen, dass genetische Variation in sozialen Verhaltensmerkmalen bewahrt bleibt. Unterschiedliche soziale Umgebungen könnten verschiedene soziale Merkmale hervorrufen.
Während meiner Doktorarbeit werde ich diese Hypothese und die evolutionären Auswirkungen untersuchen. Wir werden Daten von 12 Jahren einer reinrassigen Wildpopulation von Haussperlingen einer Insel analysieren. Die Hypothese, die wir aus den Beobachtungen der Wildpopulation ableiten, werden wir mit gezielten Experimente an Zucht-Spatzen in Deutschland testen.

Vita

  • seit 2018, Postdoc, Universität Bielefeld, Deutschland
  • August 2013 - 2018, IMPRS Doktorant, MPI für Ornithologie, Seewiesen, Deutschland
  • Juli 2013, MSc in Ethologie, Universität von Córdoba, Spanien
  • Juli 2012, 5-Jahres Abschluss in Biologie, Universität von Granada, Spanien
Zur Redakteursansicht