Dr. Annina Huser

Dr. Annina Huser

IMPRS Alumni
Universität Konstanz
+49 7531 88-3678
Konstanz, Germany

Forschungsinteressen

Der Effekt von Serotonin auf das Lernen und Gedächtnis der Taufliege Drosophila melanogaster – eine anatomische und verhaltensbiologische Annäherung
Obwohl die Drosophila Larve verhältnismäßig klein ist, sind die Tiere fähig sich mit Hilfe von olfaktorischen, visuellen und gustatorischen externen Informationen zu orientieren. Sensorische Inputs dienen allerdings nicht ausschließlich zur Navigation, die Larven sind auch in der Lage verschiedene Inputs miteinander zu assoziieren und später abzurufen - dies nennt man Lernen und Gedächtnis.
Um unter Laborbedingungen klassische pawlowische Konditionierung zu testen, paaren wir in den Lernversuchen einen Duft (bedingter Reiz) mit einem Verstärker (unbedingter Reiz), z. B. Salz oder Zucker. Dabei verwenden wir das transgene UAS-GAL4-System, welches uns erlaubt, verschiedene Zelltypen der Taufliege genetisch zu manipulieren und somit die Funktion eines spezifischen Gewebes oder eines Moleküls während der Konditionierung zu untersuchen.
Der Fokus meiner Doktorarbeit ist es zu erforschen, welchen Effekt der Neurotransmitter und –modulator Serotonin (5HT) und seine Rezeptoren auf Lern- und Gedächtnisprozesse haben. Mit der Verknüpfung von beobachtbarem Verhalten und der Beschreibung der Anatomie, versuche ich die im Lernprozess involvierten 5HT-positiven Neurone auf Einzelzellebene zu beschreiben. 

Vita

  • Mär 2010: Bachelor (major) in Biologie, Universität Freiburg, Schweiz
  • Mär 2010: Bachelor (minor) in Musikwissenschaften, Universität Freiburg, Schweiz
  • Nov 2012: Master in Biologie, Universität Freiburg, Schweiz
  • Apr 2018: Dr. rer. nat in Biologie, Universität Konstanz, Deutschland
Zur Redakteursansicht