Assistenz der Projektleitung MaxCine (m/w/d)

Max-Planck-Institut für Ornithologie, Radolfzell

Art der Stelle

Organisation & Verwaltung

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Verhaltensbiologie Mikrobiologie & Ökologie

Ausschreibungsnummer: ornr_s013

Stellenangebot vom 27. Februar 2019

Das Max-Planck-Institut für Ornithologie, Vogelwarte Radolfzell, ist ein international ausgerichtetes Forschungsinstitut, das sich mit Grundlagenforschung, den Wanderungen von Tieren, deren Sozialverhalten und der Immunökologie beschäftigt. Diese Forschung machen wir im Öffentlichkeitszentrum MaxCine einem breiten Publikum zugänglich, wo insbesondere Kinder und Jugendliche einen Einblick in die Arbeit erhalten: „In die Wissenschaft integriert sein, Forschung erlebbar machen, Neugier wecken, Fragen aufwerfen, am Ort des Geschehens Wissen vermitteln und zum Weiterdenken anregen“ ist die Zielsetzung des Zentrums für Kommunikation und Austausch.

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir eine Assistenz (m/w/d) der Projektleitung MaxCine in Teilzeit (50 %).

Ihre Aufgaben

  • Enge Unterstützung der Leitung ‚MaxCine‘
  • Administrative Tätigkeiten
  • Assistenz bei Veranstaltungs- und Ausstellungsorganisation
  • Betreuung, evtl. Gestaltung von Printmedien
  • Pädagogische Assistenz im MaxCine-Programm mit Kindern und Jugendlichen

Ihre Voraussetzungen

Wünschenswert ist ein großes Interesse an naturwissenschaftlichen Fragestellungen mit kreativen Ideen und Methoden, sowie pädagogische Erfahrungen. Vorteilhaft ist ein abgeschlossenes Studium vorzugsweise in Umwelt-/ oder Erlebnispädagogik. Sie besitzen sehr gute PC-Kenntnisse in MS-Office-Produkte (Word, Excel, Powerpoint, Outlook) sowie Erfahrungen und Fertigkeiten im Umgang mit Grafikprogrammen (InDesign, Photoshop) und mit Ton-/ Filmformaten. Sie verfügen über ein organisatorisches Talent und interessieren sich für die Themen von MaxCine. Sie arbeiten gern flexibel und gelegentliche Wochenendeinsätze sind für Sie kein Problem. Persönlich überzeugen Sie durch Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Kreativität und einer effizienten und selbstständigen Arbeitsweise mit dem Blick für das Wesentliche.

Wir bieten

Ein interessanter Arbeitsplatz in einem aufgeschlossenen Team. Wir bieten eine verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit in einem wachsenden interdisziplinär und international ausgerichteten Forschungsinstitut. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes (TVöD-Bund) entsprechend der Berufserfahrung und Qualifikation. Daneben werden die üblichen Leistungen des öffentlichen Dienstes gewährt. Die Stelle ist aufgrund von Elternzeitvertretung zunächst auf 1 Jahre befristet.

Die Max-Planck-Gesellschaft hat sich zum Ziel gesetzt, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Eid, oder Tel.: 07732 150-164 gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen und Einblicke:

www.orn.mpg.de/MaxCine
www.icarus.mpg.de
http://www.collectivebehaviour.com

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 22.03.2019 unter folgendem Link.

Zur Redakteursansicht