Baukoordinator/-in

Max-Planck-Institut für Ornithologie, Radolfzell

Art der Stelle

Bauingenieurswesen & Architektur

Entwicklungs- und Evolutionsbiologie & Genetik Verhaltensbiologie Mikrobiologie & Ökologie

Ausschreibungsnummer: ornr_s011

Stellenangebot vom 31. Januar 2019

Das Max-Planck-Institut für Ornithologie ist ein international ausgerichtetes Forschungsinstitut, das sich an den Standorten Radolfzell und Konstanz mit Grundlagenforschung hauptsächlich auf den Gebieten der Immunökologie und Tierwanderungen sowie des kollektiven Verhaltens befasst, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/-n Baukoordinator/-in zur Unterstützung der Institutsleitung bei der Planung und Umsetzung des Instituts-Neubaus am Standort Konstanz.

Die Aufgabe besteht in der Zusammenfassung des wissenschaftlichen Bedarfs und Koordinierung sämtlicher räumlicher, technischer und apparativer Nutzungsinteressen sowie in der Vertretung dieser Belange gegenüber der Bauabteilung der Max-Planck-Gesellschaft und dem Planungsteam.

Ihre Aufgaben

  • Bindeglied zwischen Institut, Kooperationspartnern, MPG-Bauabteilung und allen an der Baumaßnahme beteiligten Architekten und Fachplanern und Ingenieuren,
  • Ansprechpartner/in für alle nutzerseitigen Bedarfsfragen von der Planung bis zur Ausführung,
  • verantwortlich für einen ständigen internen Informationsfluss hinsichtlich der Baumaßnahmen,
  • Vertreter/-in des Instituts und seiner Belange in allen entsprechenden Sitzungen,
  • zuständig für die institutsinterne Abgleichung von Bauunterlagen mit den wissenschaftlichen Bedarfsanforderungen,
  • verantwortlich für eine ordnungsgemäße Aufbewahrung aller Unterlagen und Pläne. Hierzu zählt insbesondere der Aufbau eines Plan- und Dokumentationsarchivs.

Ihr Profil

  • Sie haben ein erfolgreich abgeschlossenes Studium im Bereich der Naturwissenschaften oder in den Fächern Architektur / Bauingenieurwesen oder vergleichbare Qualifikationen.
  • Erfahrung mit Anforderungen im Baubereich und bei der Durchführung öffentlich finanzierter Bauvorhaben.
  • Sie sind eine zielorientierte, kreative und motivierte Persönlichkeit, die auch unter Belastung eigenverantwortlich handelt und die Anforderungen umsetzt.
  • Sie sind es gewohnt, im Team zu arbeiten und haben gute Kommunikationsfähigkeiten in Deutsch und Englisch.
  • Sie haben Erfahrung mit den Anforderungen aus Wissenschaft und technischen Einrichtungen und mit deren Umsetzung in das Planungs- und Ausführungskonzept.

Unser Angebot

Wir bieten Ihnen eine höchst interessante, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit. Ein engagiertes Team erwartet Sie in einem internationalen Umfeld mit der Möglichkeit zur regelmäßigen Fort- und Weiterbildung. Die Bezahlung erfolgt entsprechend Ihrer Qualifikation nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund) und dem Tarifvertrag über die Entgeltordnung des Bundes (TV EntgO-Bund). Die Stelle ist zunächst auf 7 Jahre befristet, jedoch mit der Möglichkeit der Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis.

Die Max-Planck-Gesellschaft ist bemüht, mehr schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Bewerbungen Schwerbehinderter sind ausdrücklich erwünscht. Ferner unterstützen wir aktiv die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Die Max-Planck-Gesellschaft ist auch bestrebt, den Anteil von Frauen in Führungspositionen zu erhöhen und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.

Ihre Bewerbung

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 28.02.2019 unter diesem Link.

Zur Redakteursansicht