Vogelgesang und Musik

Vogelgesang und Musik

Seit langer Zeit spekulieren Philosophen, Kulturwissenschaftler und Naturforscher über den Ursprung menschlicher Musik. Wir benutzen bioakustische und musikwissenschaftliche Methoden, um die formalen Ähnlichkeiten zwischen Vogelgesang und Musik zu erforschen. Welche Aspekte des Vogelgesangs wirken auf Menschen besonders musikalisch? Wie und weshalb werden Tierstimmen in menschlicher Musik eingesetzt? Können strukturelle Gemeinsamkeiten zwischen Vogelgesang und Musik Auskunft über die Evolution unserer Musik geben?

Musik aus dem Regenwald
Erstaunliche Ähnlichkeiten zwischen Vogelgesang und menschlicher Musik mehr
<span>Der Vogel, der singen kann</span>
Radiobeitrag WDR5 Wissenschaftsmagazin Leonardo mehr

Veranstaltungen

23.-25.5.2019 Avifauna aesthetica. Transdisziplinäre Tagung zur Ästhetik des Vogelgesangs, Burg Lenzen.

15.12.2017 Turdus merula. Aufführung einer Komposition von Georg Kästle am Max-Planck-Institut für Ornitologie in Seewiesen mit einführendem Vortrag durch den Komponisten.

14.12.2011 Vogelstimmen - Menschentöne: Ästhetische Betrachtungen des Vogelgesangs. Gesprächskonzert in der Bayerischen Staatsoper mit Werken von Emily Doolittle.

22.5.2011 Vogelmusik. Podiumsdiskussion mit Henrik Brumm im Rahmen der Reihe Die unmögliche Enzyklopädie der Bayerischen Staatsoper, Nationaltheater München.

8.10.2009 Vogelgesang in Musik und Naturwissenschaft. Öffentlicher Vortrag von Henrik Brumm im Rahmen des OktoberMusikFests der Bayerischen Staatsoper und der Max-Planck-Gesellschaft, Heiliggeistkirche München.

Zur Redakteursansicht