Forschungsgruppenleitung

Dr. Henrik Brumm
Dr. Henrik Brumm
Leiter der Forschungsgruppe

mehr information

MitarbeiterInnen

Dr. Sue Anne Zollinger, PhD
Dr. Sue Anne Zollinger, PhD
Wissenschaftlerin
Telefon:+49 8157 932-352

mehr Information

Dr. Adriana Dorado Correa
Dr. Adriana Dorado Correa
Gastwissenschaftlerin
Telefon:+49 8157 932-351
Sam Hardman, Ph.D.
Sam Hardman, Ph.D.
Gastwissenschaflter/in
Telefon: +49 8157 932-350
Raum: Seewiesen
Dr Erwin Nemeth
Dr Erwin Nemeth
Assoziierter Wissenschaftler

Über uns

Header image 1344335960

Forschungsgruppe Kommunikation und Sozialverhalten

Unsere Forschungsgruppe untersucht die Mechanismen und Funktionen des Vogelgesangs auf der Basis von informationstheoretischen und evolutionsbiologischen Konzepten.

Wir erforschen beispielsweise wie Vögel Laute produzieren, wie sie mit Hilfe ihres Gesangs Informationen austauschen und wie sie ihre Signale an die Umwelt anpassen. Darüber hinaus untersuchen wir, in wie weit der Einsatz und die Struktur von Vogelgesang durch sexuelle Selektion geformt wird und welche selektiven Kräfte die Gesangsproduktion beschränken. Ferner wird in diesem Zusammenhang analysiert, welchen Einfluss individuelle Lernprozesse während der frühen Ontogenese spielen können und wie diese durch Stress beeinflusst werden.

Das übergeordnete Ziel unseres Forschungsprogramms ist ein Brückenschlag zwischen proximaten Mechanismen und den biologischen Funktionen des Verhaltens. Dies wird dadurch erreicht, dass wir gleichzeitig mit den physiologischen Grundlagen des Verhaltens auch die individuelle Fitness der Tiere untersuchen. Dazu setzen wir ein breites Methodeninventar ein, das von anatomischen und bioakustischen Methoden über endokrinologische Techniken bis hin zur Verhaltensenergetik reicht. Die empirische Arbeit umfasst dabei Laborversuche und Freilanduntersuchungen in einer Vielzahl von Habitaten.

 


 

Projekte
Hier finden Sie einen Überblick über unsere aktuellen wissenschaftlichen Projekte

Publikationen
Hier finden Sie die Veröffentlichungen unserer Forschungsgruppe

 
Zur Redakteursansicht
loading content